Ukraine Spendenaktionen

Wir sind ins Bett gegangen und in einer neuen Welt aufgewacht. Als wir 2020 in die Pandemie geschlittert sind und noch davon geträumt hatten, dass eine derart globale Katastrophe – die im Gegensatz zur Klimakrise auch noch unmittelbarer erscheint – die Welt enger zusammenrücken lässt, haben wir doch im Leben nicht damit gerechnet, dass auf europäischem Boden ein offener Angriffskrieg angezettelt wird. Und wieder einmal wird der bewusst naive Mensch in mir eines Besseren belehrt: Die Unmenschlichkeit einiger Idioten ist scheinbar nach oben hin offen. Fick dich, Putin. Fickt euch, die ihr diesen Despoten und seine Unmenschlichkeit unterstützt.

In so einer Situation ist es umso wichtiger, dass wir Solidarität zeigen. Sei es nun symbolisch, mit tollen Aktionen oder monetär. Falls ihr euch aktuell hilflos fühlt und nicht wisst, was ihr machen könnt, so habe ich hier drei Aktionen für euch, bei denen ihr spenden könnt:

Zum einen haben die lieben Leute von Anti Allez entschieden, die eigentlich als Label Sampler gedachte Veröffentlichung zu einem Soli-Sampler umzustricken. Wenn ihr wollt, könnt ihr hier ein Tape oder eine Doppel-CD ordern. Die Einnahmen gehen zu 100% an Labelfreund Eddy, der mit seinem Partner regelmäßig der Helfervereinigung Stowarzyszenie Nasze Bezrzecze in Stettin hilft, um Güter ins polnisch-ukrainische Grenzgebiet zu transportieren. Soli-Sampler und weitere Informationen findet ihr auf der Anti-Allez-Seite.

Solidaritätsbanner von Anti Allez zum Ukraine-Krieg #StopWar

Eine weitere nahe Hilfsaktion kommt aus Wuppertal. Wuppertal Hilft unterstützt bereits seit Jahren diverse Projekte und hat letztes Jahr zum Beispiel auch für die Flutopfer in Deutschland Geld gesammelt. Zusammen mit einem Spendenfestival konnte man dadurch bereits einiges an finanziellen Mitteln für gute Zwecke sammeln. Beim diesjährigen Festival am 28.05.2022 wird für die Ukraine-Opfer gesammelt.

Last but not least kann man immer gerne beim Aktionsbündnis Katastrophenhilfe spenden. Hier sammeln caritas, unicef, das Deutsche Rote Kreuz sowie die Diakonie Katastrophenhilfe zusammen und verteilen die Gelder entsprechend unter den einzelnen Organisationen, um so eine effektive Hilfe vor Ort zu organisieren.

Bleibt mir noch zu sagen: #StopWar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.